Navigation

Online-Vortrag „Kirche geht auch anders“

Ohrhörer auf einem Laptop

Präsentiert vom Forum Albertus Magnus

Das Forum Albertus Magnus bietet den ursprünglich für Ende Mai vorgesehenen Vortrag „Zur Aktualität eines Textes von Karl Rahner oder: Sind die Hausaufgaben gemacht?“ von Prof. Dr. René Buchholz aus Bonn als Audio-Version an.

Das klingt nach Reform der Kirche. Reformbedürftig war die Kirche in ihrer ganzen Geschichte und ist es heute, wo sie auf vielfältige und unterschiedliche Herausforderungen und Schwierigkeiten überzeugende und praktikable Lösungen finden muss. Synodaler Prozess, personelle, organisatorische und räumliche Neustrukturierung der Kirche, Neuevangelisierung sind nur einige der Aufgaben, worüber nachgedacht und nach neuen Wegen gesucht werden muss. Dabei muss gar nicht so viel neu erfunden werden. Schon 1972 verfasste der katholische Theologe Karl Rahner eine kleine Schrift mit dem Titel „Strukturwandel der Kirche als Chance und Aufgabe“, in der er visionär ein Bild von einer Kirche und Kirchenreform entwarf. Dieses Bild ist heute noch längst nicht verwirklicht, aber angesichts der vielen Herausforderungen in und für die Kirche aktueller denn je. Dass die Kirche reformbedürftig ist und sich erneuern muss, ist unstrittig. Aber: „Eine Kirche, die sich erneuern will, muss wissen, wer sie ist und wohin sie zielt“ (aus der Einleitung des Synodentextes der Würzburger Synode „Unsere Hoffnung“). Bewegt sie (sich) noch – die Kirche und wenn ja, wohin?

Prof. Dr. Buchholz vom Katholischen Bildungswerk Bonn stellt die Schrift „Strukturwandel der Kirche als Chance und Aufgabe“ und ihre Impulse zur Diskussion. Herzlichen Dank, dass der Vortrag hier als Audioversion zur Verfügung gestellt werden kann.

 

Vortrag Teil 1

 

Vortrag Teil 2

 

Vortrag Teil 3

 

Bild: © Peter Weidemann, in: pfarrbriefservice.de

Kontakt

Joachim Klopfer

Joachim Klopfer
Pastoralreferent
Mobil: 0178 8730863
E-Mail: Joachim Klopfer

Jetzt Newsletter abonnieren!

Gerne informieren wir Sie direkt über künftige Veranstaltungen und Bildungsangebote des Forum Bad Godesberg. Abonnieren Sie dazu unseren Newsletter durch eine formlose E-Mail an: forum-newsletter@godesberg.com.

Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen versandt. Er kann jederzeit wieder abbestellt werden unter: forum-newsletter@godesberg.com.

LinkHinweis zum Datenschutz.